Start-up

Ihr seid jünger als 27 Jahre und steht auf eine bestimmte Sportart? Diese wird in eurem Verein oder im Verein um die Ecke aber leider nicht angeboten? Ihr wollt mal was Neues ausprobieren und eine Trendsportart ausüben? Oder eine Sportart, die es bisher in eurem Verein noch nicht gibt?

Dann ist Start-up genau das Richtige für euch! Egal, ob ihr euren Sport "nur" zum Spaß oder wettkampfmäßig machen wollt: gründet euer Start-up!

Bis zu 1.500€ Förderung möglich!

Ihr wollt eine Sportart einfach mal ausprobieren? Kein Problem, wir fördern die Kosten für ein Schnuppertraining mit bis zu 250€ (Honorar externe*r Trainer*in 25€ je 45 Minuten Training + Reisekosten 0,30€/km bzw. Bahn 2. Klasse).
Wenn euch die Sportart gefällt und ihr sie regelmäßig ausübt, gibt es eine Pauschalförderung in Höhe von 250€. Doch nicht nur das: wenn Jugendbeteiligung in eurem Sportverein groß geschrieben wird, gibt es diese Förderung auch im zweiten und dritten Jahr.
Ihr benötigt Ausrüstung und Material? Kein Problem, wir unterstützen euch mit bis zu 250€. Ihr wollt euch fit machen und eine Trainer- oder Jugendleiter-Lizenz erwerben? Kein Problem, wir erstatten Lehrgangsgebühren bis zu 250€.

Auf geht´s, welches Start-up gründet ihr?

Fördervoraussetzungen

  • antragstellender Verein ist Mitglied im Badischen Sportbund Nord e.V.
  • Sportart wird erstmals im Verein angeboten (nicht lediglich erstmals in der Jugendarbeit)
  • Beteiligung Jugendlicher (unter 27 Jahren) an der Entstehung des Start-ups
  • regelmäßig mindestens fünf Teilnehmer*innen

  • Jugendordnung oder Jugendvereinbarung
  • Jugendvorstand oder Juniorteam mit Mitgliedern bis einschl. 26 Jahren

  • Trainerlizenz oder mindestens SportAssistenten-Zertifikat des*der verantwortlichen Trainer*in zu Beginn des 3. Förderjahres (nur bei Wettkampfsportangebot erforderlich)
  • Mitgliedschaft im für die Sportart zuständigen Fachverband oder laufendes Aufnahmeverfahren

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.