Geschäftsbericht des Vorstandes

Die Digitalisierung ist das übergreifende Thema der ereignis- und abwechslungsreichen vergangenen drei Jahre. Natürlich ist vieles dabei auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie zu sehen, die in mancherlei Hinsicht zu einer „Beschleunigung der Prozesse“ führte. Jede Krise ist eben auch eine Chance! So gab es zwar bereits erste Überlegungen für eine Teildigitalisierung unserer Lehrgänge, die Pandemie führte dann jedoch dazu, dass sogar komplette Lehrgänge online durchgeführt werden mussten. Damit einher gingen selbstverständlich umfangreiche Umstellungen und konzeptionelle Veränderungen bestehender Lehrgänge sowie die Konzeptionierung neuer Formate wie Online-Kurzschulungen.
Im Herbst 2020 ging unsere neu überarbeitete Webseite online. In moderner digitaler Umgebung stehen vielfältige Informationen zu den Themen Bildung, Zuschüsse, Jugendschutz sowie Service zur Verfügung.

Zuschüsse online - oaseBW

Ferner stellte die Inbetriebnahme der oaseBW einen Meilenstein der Digitalisierung dar. oaseBW steht für Online-Antrag und Statistik-Erhebung. oaseBW ist eine aus Mitteln des Zukunftsplans Jugend geförderte Online-Plattform zur Abwicklung von Zuschussprogrammen (vor allem des Landesjugendplans) sowie zur Erhebung statistischer Daten der Jugendarbeit, die vom Evangelischen Jugendwerk Württemberg im Auftrag des Landes entwickelt wurde. Die Vorteile liegen in einer einfachen, nutzerfreundlichen Bedienung (z. B. Fehlerhinweise beim Ausfüllen, aktive Berechnungsformeln, vorausgefüllte Felder, Kopierfunktion) und dem Wegfall des Postversandes. Darüber hinaus wird die gesetzlich verpflichtende Bundesstatistik der Jugendarbeit in die Anwendung integriert. Schließlich führt die oaseBW zu einer Entlastung unserer hauptamtlichen Mitarbeiter*innen. Durch die von uns gemeinsam mit dem BSB und den Kolleg*innen der Württembergischen Sportjugend zusätzlich veranlasste Programmierung von Schnittstellen zur Verbandsverwaltung BSBnet sowie zur Buchhaltung verfügen wir nun von der Anmeldung bis zur Auszahlung der Zuschüsse über ein zukunftsweisendes digitales System, welches nach unserem Kenntnisstand so bislang einzigartig im deutschen Jugendsport ist.

Entwicklung Zuschüsse

Die Entwicklung der Förderprogramme ist leider stark vor dem Hintergrund der Pandemie zu sehen. So gab es beim größten Fördertitel, den Freizeiten, Einbrüche um rund 50% bei den abgerechneten Maßnahmen. Erfreulich ist hingegen die Entwicklung der Fördersätze. Die Tagessätze der Betreuer*innen wurden vom Land auf mittlerweile 20,- € angehoben, ebenso die Tagessätze für die Teilnehmenden an Lehrgängen und Seminaren. Bei der Erhöhung dieser Fördermittel zeigt sich die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und die erfolgreiche Lobbyarbeit gemeinsam mit unseren Freunden der Baden-Württembergischen Sportjugend (BWSJ) und in engem Schulterschluss mit dem Landesjugendring.

Leitbild

Ein Schwerpunkt unserer Vorstandsarbeit stellte die Erarbeitung eines Leitbildes dar. Mit diesem verdeutlichen wir die Basis unseres Handelns, stellen klar, welche Werte für uns unverhandelbar sind und beschreiben unsere Vision des Sportvereins als Wohlfühl-Ort für alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Unser Handeln richten wir an unseren Werten sowie an der UN-Kinderrechtskonvention und an den UN-Nachhaltigkeitszielen aus und ermuntern alle dies gemeinsam mit uns zu tun.

 

Zertifikat „Jugendfreundlicher Sportverein“

Der organisierte Sport leistet einen wertvollen Beitrag, Gesundheit und Bewegung, Spiel und Spaß in den Alltag von Kindern und Jugendlichen zu integrieren. Ein achtsames, zugängliches und wertschätzendes Vereinsklima ist ausschlaggebend, um eine gefahren- und risikofreie Kindheit und Jugend zu fördern. Unsere im Jahr 2021 neu eingeführte Zertifizierungsmaßnahme "Jugendfreundlicher Sportverein" soll den Kinder- und Jugendschutz im Sportverein weiter vorantreiben und allen interessierten Sportvereinen die Möglichkeit des aktiven Engagements bieten. Das Zertifikat ist in drei Handlungsfelder untergliedert: Suchtprävention, Jugendbeteiligung und Gewaltprävention. Im ersten Jahr erfüllten 17 Vereine alle Kriterien zur Erlangung des Zertifikats. Damit verbunden ist auch eine attraktive Fördersumme in Höhe von 750,- €.  

Sportkreisjugenden

Mit den Sportkreisjugenden wurden in der zurückliegenden Amtsperiode Kooperationsvereinbarungen zur partnerschaftlichen und engen Zusammenarbeit sowie gegenseitiger Unterstützung zur Weiterentwicklung der Strukturen und Aktivitäten des organisierten Jugendsports in Nordbaden geschlossen. Damit verbunden ist auch eine Erhöhung und Flexibilisierung der BSJ-Förderung für die Sportkreisjugenden ab dem Jahr 2021 sowie ein gemeinsames Verständnis über die Aufgaben der Sportkreisjugenden. Leider haben nur sechs von neun Sportkreisjugenden die Vereinbarung unterzeichnet, manche auch nur mit kritischen Anmerkungen. Der BSJ-Vorstand ist trotzdem fest davon überzeugt, dass die Vereinbarungen eine sehr gute Grundlage für die weitere positive Entwicklung der Sportkreisjugenden sind, zumal die unterschiedlichen Ausgangslagen der einzelnen Kreisjugenden in der Vereinbarung berücksichtigt werden. Für kleinere Sportkreisjugenden kann der Abschluss einer Vereinbarung gar ein Instrument der Zukunftssicherung sein.

Dank

Ich denke trotz der pandemiebedingt schwierigen Rahmenbedingungen haben wir in der nun ablaufenden Amtsperiode gemeinsam vieles erreicht, entwickelt und vorangetrieben. Herzlichen Dank an alle BSJ- und BWSJ-Vorstandsmitglieder, die Mitglieder der Ausschüsse, unser Hauptamt, die Jugenden der Kreise und Verbände sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen des BSB für die geleistete Arbeit und die konstruktive Zusammenarbeit. Besonders erfreut bin ich ob der Tatsache, dass uns der Generationenwechsel 2019 so gut gelungen ist und wir nun ein sehr junges Vorstandsteam rund um mich als „Senior“ beieinander haben.

Magnus Müller
Vorsitzender Badische Sportjugend

Anfang September 2021 gründete sich ein neues BSJ-JuniorTeam.

Hierzu konnte ich acht weitere junge Menschen (5 x weiblich, 3 x männlich) im Alter von 16 – 23 Jahren begrüßen. Nach einem Kennenlernen mit der „Speed-Dating-Methode“ wurden gemeinsam gesellschaftliche Themen und Probleme gesammelt, die Auswirkungen auf Sportvereine haben wie z.B. Jugendbeteiligung, Rassismus oder Homophobie.

Darauf aufbauend befindet sich das JuniorTeam aktuell in der Ideenentwicklung und Planungsphase für konkrete Projekte.

Tobias Dosch
Jugendlicher Beisitzer im Vorstand und Sprecher BSJ-JuniorTeam

Die Arbeit des FA Bildung war im Berichtszeitraum April 2019 bis März 2022 stark von der Corona-Pandemie geprägt. Während im Jahr 2019 noch sämtliche Bildungsveranstaltungen in gewohnter Form an der Sportschule Schöneck und die Sitzungen des FA Bildung im Haus des Sports in Karlsruhe stattfinden konnten, musste in den beiden darauffolgenden Jahren flexibel und alternativ agiert werden.

Zahlreiche Lehrgänge mussten abgesagt bzw. verschoben werden bzw. in kürzester Zeit für die digitale Durchführung umgestaltet werden. Erwähnenswert ist insbesondere die Lizenz-Ausbildung zum*r DOSB-Jugendleiter*in, deren Aufbau- und auch Prüfungslehrgang 2021 komplett online durchgeführt wurde. Aber auch Online-Fortbildungen wie z.B. im Themenfeld „Prävention sexualisierter Gewalt im Sport“ wurden etabliert. Eine doppelte Premiere stellte die Jugendleiter-Ausbildung für Teilnehmende der Freiwilligendienste dar (Modellprojekt für ganz Baden-Württemberg): so konnten die Absolvent*innen der verschiedenen Freiwilligendienste im Sport im Jahr 2021 erstmals im Rahmen ihres Dienstes die DOSB-Jugendleiterlizenz erwerben. Die Ausbildung wurde komplett digital durchgeführt.

Zu insgesamt zehn (Corona-bedingt größtenteils digitalen) Sitzungen sowie einer eintägigen Arbeitstagung traf sich der FA Bildung, um die Bildungsangebote der BSJ zu planen, zu evaluieren und stetig zu verbessern sowie neue Ideen zu entwickeln. Tatkräftige Unterstützung in der Durchführung erhielt der FA Bildung durch die Mitarbeit zahlreicher für die BSJ tätigen Referent*innen.

Im Bereich der Ausbildungen wurde die Jugendleiter-Ausbildungsreihe ab 2020 von vier auf drei Bausteine verkürzt, wobei die Prüfungsvorbereitung durch eine flexible Lernphase ersetzt wurde. Um zielgruppenspezifischer auf die Wünsche der Teilnehmenden einzugehen, wurde der Schwerpunkt noch stärker auf jugendspezifische und organisatorische anstelle von sportpraktischen Themen gesetzt. Des Weiteren wurden neue Ausbildungsthemen, wie beispielsweise „Bildung für nachhaltige Entwicklung im Sport“, integriert.
Unsere SportAssistenten-Ausbildung für junge Personen ab 15 Jahren erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Einige Interessierte nutzten auch die Möglichkeit sich in Richtung Jugendleiter- oder Übungsleiter C-Lizenz Profil Kinder weiterzubilden.
Ebenso haben einige Absolvent*innen der Vereinsjugendmanager-Ausbildung in Koop. mit dem bfv die Möglichkeit genutzt direkt in den Aufbaulehrgang der Jugendleiter-Ausbildung einzusteigen.

Im Rahmen unserer Fortbildungen konnten wir zahlreiche Teilnehmende zu verschiedenen Themen begrüßen. An dieser Stelle wurde auch die Zusammenarbeit mit dem BSB intensiviert. So werden seit 2021 Fortbildungen im Kinder- und Jugendbereich gemeinsam beworben, um allen Interessierten ein breites Themenspektrum anzubieten.

Eine Gesamtübersicht zu allen Bildungsangeboten können Sie unserem neu gestalteten Bildungskalender auf der Webseite entnehmen.

Julia Seus
Vorsitzende FA Bildung

Die Haushaltsergebnisse bzw. -entwürfe entnehmen Sie bitte den folgenden Dokumenten:

BSJ-Haushalt 2020 (Ergebnis 2019 / Entwurf 2020)

BSJ-Haushalt 2021 (Ergebnis 2020 / Entwurf 2021)

BSJ-Haushalt 2022 (Ergebnis 2021 / Entwurf 2022)

Ich freue mich Ihnen von einer guten Finanzsituation der Badischen Sportjugend berichten zu können. Darin spiegelt sich die Tatsache, dass das Kultusministerium auch in schwierigen Zeiten keine Abstriche an unserer Institutionellen Förderung machte, weil ihm die Bedeutung der Jugendarbeit bewusst ist.

An unserem Institutionellen Zuschuss partizipierten die Jugendorganisationen der Sportkreise bzw. Fachverbände durch die Förderung von Lehr- und Arbeitsmitteln. Auch in den zurückliegenden drei Jahren konnten wir stets die höchstmögliche Förderquote von 50% der Anschaffungskosten auszahlen.

Die Jahresabrechnungen 2020 und 2021 sind, wie uns allen klar ist, natürlich leider geprägt von den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Bei stabilen Einnahmen lagen die Ausgaben zum Teil deutlich unter den Ansätzen. Online-Lehrgänge sind einfach kostengünstiger als Präsenz-Lehrgänge und Maßnahmen der Sportkreis- und Fachverbandsjugenden konnten leider nicht im geplanten Umfang durchgeführt werden. Daher fielen in diesen beiden Jahren beispielsweise alle geplanten Sportcamps der Fachverbände leider aus.

Im Ergebnis 2021 sind zudem noch zwei weitere Sondereffekte zu berücksichtigen:
Der Abrechnungstermin für den „Zuschuss Sportkreisjugenden“ wurde unterjährig auf deren Wunsch hin geändert, so dass die in Ansatz gebrachten 15.000,- € noch nicht im Jahr 2021 ausgezahlt wurden. Die Abrechnung erfolgte erst zu Beginn des Jahres 2022.
Der Ansatz in Höhe von ebenfalls 15.000,- € für Corporate Design konnte aufgrund zahlreicher anderen Verpflichtungen, wie zum Beispiel zeitintensive konzeptionelle Änderungen von Lehrgängen, noch nicht im Jahr 2021 verausgabt werden.

Bei allen Jugendfördermitteln des Landes müssen wir uns stets bewusst sein, dass diese keine Sportfördermittel sind. Es werden ausschließlich Jugendorganisationen gefördert. Dafür ist stets ein junger Jugendvorstand in den Sportvereinen, -verbänden und -kreisen erforderlich. Später wird uns dieses Thema auch bei der Änderung der Jugendordnung wieder begegnen. Wenn uns dies immer bewusst ist, ist uns auch vor der zukünftigen finanziellen Absicherung der sportlichen Jugendarbeit nicht bange.

Diana Kindler
Vorsitzende FA Finanzen und Verwaltung

Der Schwerpunkt der Arbeit des FA Öffentlichkeitsarbeit lag in den vergangenen drei Jahren auf dem neuen Erscheinungsbild der BSJ.

So wurde im Dezember 2019 der erste BSJ-Newsletter in neuem Gewand versendet.

Anschließend folgte eine intensive Arbeitsphase, bei der der gesamte Aufbau sowie die Inhalte der bisherigen Homepage überprüft und aufgearbeitet wurden, bis am 14.11.2020 die neue BSJ-Webseite online ging. In neuem und übersichtlichem Design finden Interessierte aktuelle Informationen zu sämtlichen Themen rund um die sportliche Jugendarbeit. Im Mittelpunkt stehen hierbei unsere Bildungsangebote, Zuschussmöglichkeiten, Serviceleistungen und der Jugendschutz – ergänzt durch weitere Handlungsfelder (Freiwilligendienste, Integration und Inklusion), Medien und Allgemeines zur BSJ.

In Anlehnung an die neue Webseite wurde das Corporate Design der BSJ auf den Prüfstand gestellt und alle notwendigen Änderungen zusammengetragen – dies betrifft sowohl Werbe- und Verbrauchsartikel als auch Werbeflächen und Broschüren sowie Textilien. Die Grundlage zur Erstellung des neuen Corporate Designs bildet das auf Initiative des FA Öffentlichkeitsarbeit neu geschaffene Leitbild der BSJ.

Im Zusammenhang mit der Bewerbung der neu konzipierten Zertifizierungsmaßnahme „Jugendfreundlicher Sportverein“ wurde ein eigenes Logo sowie das Design der Zertifikate in Auftrag gegeben.

Um all diese Aufgaben zu bewältigen, traf sich der FA Öffentlichkeitsarbeit zu zwölf (meist digitalen) Sitzungen.

Patrick Broich
Vorsitzender FA Öffentlichkeitsarbeit