Zur Startseite

Zuschüsse in der Jugendarbeit

Immer wieder klagen Vereine über fehlende finanzielle Mittel für die Jugendarbeit. Dabei gibt es eine Vielzahl von Zuschussmöglichkeiten, die oft nur nicht genutzt werden.


Über die Badische Sportjugend können Zuschüsse z.B. für folgende Maßnahmen beantragt werden:


  • Internationale Jugendbegegnungen
  • Freizeiten
  • Anschaffung und Reparatur von Zelten
  • Freizeiten mit Behinderten und Nichtbehinderten
  • Jugendleiterlehrgänge
  • Seminare und praktische Maßnahmen der außerschulischen Jugendbildung
  • Seminare und praktische Maßnahmen zur Drogenbekämpfung
  • usw.
Dies ist lediglich eine auszugsweise Aufzählung der Zuschussmöglichkeiten für die Jugendarbeit. Darüber hinaus gibt es noch weitere Zuschusstitel. Eine Anfrage lohnt sich (fast) immer! Für die häufigsten Zuschusstitel sind nachfolgend die wichtigsten Kriterien aufgeführt.
 
Voraussetzung für alle Jugendzuschüsse ist eine gültige Jugendordnung des Antragstellers.

Downloads der Zuschussformulare gibt es hier.

Außer den in der Übersicht näher erläuterten Zuschusstiteln gibt es noch eine Reihe weiterer Zuschussmöglichkeiten auf die hier nicht näher eingegangen wird.

Beispielhaft werden hier genannt:
  • Zuschüsse des Kommunalverbandes für Jugend und Soziales (KVJS)
  • Mädchenbildungsarbeit, Jungenbildungsarbeit
  • Fahrten zu Gedenkstätten nationalsozialistischen Unrechts
Ausbezahlte Zuschüsse:

Abrechnungszeitraum 4/2015 hier im pdf-Format

Abrechnungszeitraum 3/2015 hier im pdf-Format

Abrechnungszeitraum 2/2015 hier im pdf-Format


Kontakt:  Nicole Dreßler, Tel.: 0721 18 08 -20, n.dressler@badische-sportjugend.de
 
Unterstützt durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport sowie das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg sowie durch den Kommunalverband für Jugend und Soziales.

Partner:

einfach. clever. webben. - IntellliWebs